Donnerstag, 4. August 2016

One-Pot-Pasta Champignon Mangold

Was haltet ihr vom neuen One-Pot-Trend? Ich muss ehrlich sagen, ich halte nicht all zu viel davon. Klar, es hat Vorteile (nur ein Topf, kein Abgießen, die Soßenmenge passt auf jeden Fall zur Nudelmenge, vielleicht Stromersparnis, da weniger zu erhitzende Töpfe und weniger zum Abspülen) aber für mich hat es eben auch Nachteile (längere Koch- und Arbeitszeit, da man, je nach Soße, alle Schritte hintereinander machen muss und zum Beispiel nicht die Nudeln kochen kann, während man die Soße zubereitet; One-Pot-Pasta schmeckt nur frisch, da die Nudeln noch weiter aufquellen und Soße ziehen; "ich hätte gerne viel/wenig Soße" gibt's nicht; meine Kinder essen gerne, nach nem Teller Nudeln mit Soße, noch ein paar Nudeln ohne Soße...)

Nichts desto trotz habe ich einige Rezepte ausprobiert und mich dann auch an ein eigenes gewagt! 

One-Pot-Pasta mit Champignons und Mangold 

Zutaten:
- eine Packung Spaghetti
- 200g Champignons 
- 100g Mangolg
- 250ml Pflanzensahne 
- 1 große Zwiebel
- 1,2L kochendes Wasser 
- Kresse 
- 2 gestrichene TL Salz
- Pfeffer 
- Schuss Sojasoße
- 1 Knoblauchzehe

Bratet die Zwiebeln glasig und gebt die geschnittenen Champignons dazu (ich mag es gerne, wenn sie etwas Farbe bekommen). Presst den Knoblauch und bratet ihn ebenfalls kurz mit an. Dann gebt ihr das kochende Wasser, das Salz, den Pfeffer, die Sojasoße und die Nudeln dazu. 


Kocht alles ca. 11-12 Minuten (zwischendurch umrühren) bis die Nudeln al dente sind. 

Nun gießt die Sojasahne in den Topf und nehmt ihn vom Herd. Den geschnittenen Mangold und die Kresse unterrühren, abschmecken, fertig! 



Wie gesagt, frisch fand ich es sehr lecker.  Aber da ich eine große Familie bekoche und das ganze auch mal aufgewärmt werden muss, bevorzuge ich die herkömmliche Variante. 

Da gebe ich, zusätzlich zur Sojasahne, ein wenig Wasser und Stärke hinzu, damit die Soße noch etwas sämiger wird. 

Übrigens: den Parmesan, den ihr auf den Nudeln seht, ist "grattugiato" von Vantastic Food und mein neuer Liebling! Egal ob auf Pizza oder über Nudeln, das ist (für mich) der erste Käseersatz, der wirklich was von Käse hat.