Montag, 11. Januar 2016

Vegane Remoulade und ein paar Friedas für eine Freundin

Nun ist schon wieder Februar und ich bin dieses Semester kaum zum lernen gekommen. Geht es euch auch oft so, dass ihr denkt "wenn ich das jetzt erledigt habe, dann hat DAS absoluten Vorrang" und dann kommt doch ständig was dazwischen? Die Nahrungsumstellung (und das damit verbundene Testen von neuen Gerichten) nimmt grad sehr viel Zeit und Geld in Anspruch und meine To-Sew-Liste ist auch sehr lang (allein schon durch Karneval). Ich hoffe, dass ich im Februar alles fertig habe und mich auf meine Klausurvorbereitung konzentrieren kann. 

Nachdem ich nun knapp 2 Wochen auf die Freischaltung verschiedener Gerichte bei Chefkoch.de gewartet habe, kommt nun schon mal ein kleines:

Vegane Remoulade


http://www.chefkoch.de/rezepte/2988521451729920/Vegane-Remoulade.html

Die Remoulade ist wirklich super schnell zubereitet und hält sich lange im Kühlschrank. Ausserdem sind es Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat. 

Ich mag sie besonders gern auf frisch gebackenem Vollkornbrot 


Aber auch im Kartoffelsalat oder zu Pommes/Countrypotatoes ist sie bei uns der Renner. 

Neben der ganzen Kocherei habe ich die letzten Tage Hosen für eine Freundin genäht. Das E-Book Frieda ist wirklich toll. Man kann den Schnitt wunderbar variieren und sowohl Babys als auch kleine Erwachsene damit benähen (gr 50-164). Hier die Ergebnisse:


Nun fehlt noch eine Hose und zwei Loops für ihre Nichten. 

Ich plane gerade die karnevalskostüme. Als was geht ihr dieses Jahr? Und eure Kinder? Ich habe seit Jahren kein Kostüm mehr getragen, nun bin ich aber an Rosenmontag auf einem Geburtstag eingeladen und muss mir was einfallen lassen ^^ 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen